Die Reichenberger Kirchgemeinde stellt sich vor

Herzlich Willkommen auf der Internetseite der Reichenberger Kirchgemeinde

 

Die Kirchgemeinde Reichenberg befindet sich nordwestlich von Dresden und zu ihr gehören die Orte Boxdorf, Friedewald, Reichenberg und Wahnsdorf. Unsere Kirchgemeinde umfasst etwa 1450 Gemeindeglieder und unsere Schwesterkirchgemeinde ist Moritzburg. Die Reichenberger Kirche ist eine der ältesten Dorfkirchen im Dresdner Umland und blickt auf eine etwa 800-jährige Geschichte zurück.

 

Unsere Kirchgemeinde will ein Ort der Begegnung sein, an dem Menschen einander mitteilen, miteinander Freud und Leid teilen und gemeinsam ihren Glauben lebendig werden lassen können. Sie will offen sein für alle, die auf der Suche sind.

Seien Sie herzlich willkommen!

 



Die ev.-luth. Kirchgemeinden Reichenberg und Moritzburg laden ein zur

gemeinsamen Gemeindeversammlung:

Die strukturellen Veränderungen in unserer Region werden langsam konkreter: Dass es eine Verbindung von Moritzburg und Reichenberg mit den Radebeuler Gemeinden Luther und Frieden geben wird, ist jetzt so gut wie sicher, die Frage ist nur: Wie werden wir sie gestalten?

 

Neben der Wahl einer Rechtsform (Schwesterkirchverhältnis, Kirchge­meindebund, Kirchspiel, Großgemeinde) wird uns einerseits die Frage beschäftigen, wie wir bevorstehende Stellenkürzungen ausgleichen oder abfedern können, andererseits auch die, wie wir verstärkt sinnvoll und gewinnbringend kooperieren („Synergieeffekte nutzen“) können. Besonders interessiert uns dabei das Verhältnis der langjährigen Schwesterkirchgemeinden Reichenberg und Moritzburg zueinander.

Darüber wollen wir informieren und ins Gespräch kommen.

 

Außerdem werden die Kirchenvorstände aus ihrer Arbeit und aus dem Gemeindeleben berichten.

Anschließend besteht die Möglichkeit, eigene Themen, Fragen, Anregungen etc. einzubringen.

Alle Gemeindeglieder und Interessierten sind herzlich eingeladen!

 

Lesen Sie mehr unter "Was uns bewegt".



 

Monatsspruch Mai:

 

"Es ist aber der Glaube eine feste Zuversicht dessen, was man hofft,

und ein Nichtzweifeln an dem,

was man nicht sieht."

 

 

Hebräer 11, 1 

  

                                    Monatsandacht  

Für weitere Bilder bitte hier klicken.