Aktuelles



Angedacht

 

Eine meiner Lieblingsbeschäftigungen ist es im Sommer an den nahegelegenen Dippelsdorfer Teich zum roten Haus zu fahren. Abends, wenn die Arbeit getan ist, schwinge ich mich auf mein Fahrrad und fahre die 2,5 km in unseren Nachbarort Dippelsdorf. Dort angekommen setze ich mich auf eine der Bänke. Ich atme tief durch und genieße die Sonne, die sich im See spiegelt. Jetzt komme ich zur Ruhe, höre das Rauschen des Windes in den Bäumen und das Zwitschern der Vögel. Manchmal sind auch noch ein paar Kinder da, die im Wasser spielen oder Familien, die sich ihr Picknick mitgebracht haben und auf einer Decke gemeinsam Abendbrot essen. Ein echt schöner Ort. Am liebsten schwimme ich dann durch den Teich. Das weiche Wasser umgibt mich und die glitzernden Sonnenstrahlen färben es golden. „Gott ist nicht ferne von einem jeden von uns. Denn in ihm leben, weben und sind wir.“ Ich entdecke ihn dort und wo ist er Dir nah?

 

Friederike Knittel