Was steht an:

Himmelfahrt

Kirchspielgründungen bringen so einiges mit sich, sowohl im benachbarten Gemeindebereich … als auch an den Rändern der Lößnitz.

Den liebgewonnenen Himmelfahrtsgottesdienst an den Alten Teichen wird es in „alter Besetzung“ nicht mehr geben. Darum laden die beiden „alten“ Schwesterkirchgemeinden Moritzburg und Reichenberg in diesem Jahr zu den beiden Gottesdiensten ihres Kirchspiels in der Lößnitz ein:

  •   9.30 Uhr in der Johanneskapelle Radebeul oder
  • 10.00 Uhr im Weinberg Aust mit Taufe (bei Regen in der Kirche)

Beides schöne Ausflugsorte für Christi Himmelfahrt! Wer vorher schon einmal einen Freiluftgottesdienst besuchen möchte, ist herzlich willkommen im „grünen Dom“ (am Spielplatz) in Friedewald Buchholz am 22. Mai um 11.00 Uhr!

 


Gemeindefahrt Reichenberg

Herzliche Einladung zur diesjährigen Gemeindefahrt am 2. Juni nach Hohnstein und Sebnitz. In Hohnstein wollen wir unseren ehemaligen Vikar Sebastian Kreß besuchen und uns „seine Kirche“ anschauen und es ist ein Besuch im Kunstblumenmuseum in Sebnitz geplant. Die Fahrt kostet 55 €.

Anmeldungen bitte an das Pfarramt in Reichenberg

 


 

„Expedition zur Freiheit“

 

Die Glaubensgesprächsrunde „Grüß Gott nach acht“ lädt ein zu einer Expedition besonderer Art!

Mit dem Buch: „Expedition zur Freiheit“ von K. Douglass und F. Voigt wollen wir uns, sobald die derzeitige pandemische Situation es zulässt, auf eine Entdeckungsreise begeben „in die Welt Martin Luthers und der Reformation. Wir möchten mit ihnen eine großartige Bewegung erkunden, die vor 500 Jahren angefangen hat, die Welt zu verändern – und deren Ideale, davon sind wir überzeugt, bis heute die Kraft besitzen, Menschen aus einengenden Strukturen zu befreien. Sie ahnen schon: Das kann ein echtes Abendteuer werden.“ (So beginnt dieses Buch)

Wer das Buch: „Expedition zum Ich“ bereits kennenlernen durfte, kann bestätigen, wie ganzheitlich und in den eigenen Alltag hinein diese „Expedition“ wirkt. 

Die „Expedition“ startet am 26. April um 20.00 Uhr im Reichenberger Gemeindesaal. 

Wer noch Hilfe beim Erwerb des Buches benötigt, melde sich bitte im Pfarramt in Reichenberg.

 Wer sich dieser Entdeckungsreise anschließen möchte, melde sich bitte bei Pfarrerin Maren Lüdeking!

 


Herzliche Einladung zur Jubelkonfirmation in Reichenberg

Das Trinitatisfest rückt wieder näher, das Fest zu Ehren von Gott, dem Dreieinigen, in Reichenberg aber auch das Fest für alle, die zu ihrer Jubelkonfirmation den Segen dieses dreieinigen Gottes empfangen wollen. Am Sonntag, dem 12. Juni um 9.30 Uhr ist es soweit. Zu dem Gottesdienst sind alle eingeladen, die sich an ihre Konfirmation erinnern möchten, sei sie erst 10 Jahre vergangen oder bereits 60!

Melden Sie sich einfach im Pfarramt bei Simone Janoschke im Vorfeld an!

 

In Vorfreude auf diese festliche Begegnung grüßt Sie Pfarrerin Maren Lüdeking

 


Neuer Mitarbeiter in Moritzburg und Reichenberg

Wir begrüßen Jörg Hoffmann als neuen Mitarbeiter im Hausmeister- und Friedhofsdienst der beiden Kirchgemeinden Moritzburg und Reichenberg. Im nächsten Gemeindebrief wird er sich vorstellen – aber vielleicht treffen Sie ihn ja bis dahin schon mal auf einem der Friedhöfe.


 

Hallo!

Ich bin Tabea Werner und studiere gerade in Moritzburg.

Im Rahmen meines Studiums darf ich mich von Oktober 2021 bis zum Sommer des kommenden Jahres in Hospitationen und der Mitgestaltung in der Christenlehre bei Friederike Knittel in Reichenberg einbringen. Vielleicht haben mich einige von Ihnen auch schon beim Martinsspiel oder im Gottesdienst zum zweiten Adventsonntag kennengelernt.

Ich freue mich schon auf die Zeit in Ihrer Kirchgemeinde und wünsche Ihnen viel Gesundheit und Gottes Segen für das kommende Jahr 2022.

 

 

Hallo!

Ich bin Sophia Steinbacher und studiere gerade in Moritzburg.

Im Rahmen meines Studiums durfte ich mich bereits seit einiger Zeit immer wieder durch Hospitation oder Mitgestaltung in der Christenlehre und ein wenig darüber hinaus einbringen. Genauso wie Tabea Werner mache ich das nun auch bis zum Ende des aktuellen Schuljahres. Vielleicht haben mich einige von Ihnen so zum Beispiel schon beim Abenteuerlager im Sommer, beim Martinsspiel oder im Gottesdienst zum zweiten Adventssonntag kennengelernt.

Ich freue mich schon auf die Zeit in Ihrer Kirchgemeinde und wünsche Ihnen viel Gesundheit und Gottes Segen für das kommende Jahr 2022.

 


Danke für die Spende!

 

Das war aber eine Überraschung! 2000€ standen in einem kleinen Umschlag auf unserem Altar im Gemeindehaus „Für die Reichenberger Kirche“. Wir bedanken uns auf diese Weise bei dem anonymen Spender/ der anonymen Spenderin.

 


Sicher schreiben!

Das war ja auch kein Dauer-Zustand: In der Reichenberger Kirche sorgte ein provisorisches Sammelsurium an Buntstiften

dafür, dass die Gottesdienstbesucher/innen sich in die Teilnahme-Kärtchen eintragen konnten. Dagegen hat nun eine

anonyme Spende ein deutliches Zeichen gesetzt: Fünfzig Kugelschreiber mit der Aufschrift „Kirchgemeinde Reichenberg“

und „antibacterial“ liegen jetzt in der Kirche für Sie bereit. Herzlichen Dank für dieses schöne Geschenk!