Posaunenchor

Geschichtliches zum Posaunenchor

 

Weihnachten 1925  Als Weihnachtsüberraschung wurden von dem Gärtnergehilfen Martin Börner vier Blasinstrumente                                                bestellt und der Gemeinde geschenkt

4. Januar 1926          der heutige Posaunenchor gründete sich als "Sonderabteilung des evangelischen Jungmännervereins".                                          Der erste Leiter des Posaunenchores war Fritz Wilbert aus Kötzschenbroda. Zum Posaunenchor gehörten                                      damals Hans Herrig (Flügelhorn), Alfred Riedel (Flügelhorn), Otto Proschmann (Tenortrompete) und                                                Herbert Zimmermann (Zugposaune). Bald jedoch übernahm Hand Herrig die Leitung.

Palmsonntag 1926  Der erste öffentliche Auftritt des Reichenberger Posaunenchores war zum Konfirmationsgottesdienst mit                                      Unterstützung von Bläsern aus Kötzschenbroda. Das erste Lied war "Steil und dornig ist der Pfad".

1942 bis 1945            der Chor ruhte

ab 1945                       Der Posaunenchor wuchs rasch.

1951                            Zum 25. Chorjubiläum wurden, unter der Leitung von Fritz Hoffmann, wieder 15 Aktive und 14 Anfänger                                        gemeldet.

24. Dezember 1954 Der Tischlermeister Horst Naumann übernahm die Leitung des Chores für die folgenden 10 Jahre.

Januar 1961              Bei einem Brand im heutigen Christenlehreraum des Gemeindehauses, der damals als Probenraum für                                         den Posaunenchor diente, fielen die Noten und einige Instrumente, die im Notenschrank aufbewahrt                                              wurden, den Flammen zum Opfer. Durch Spenden und ein Darlehen konnten neue Noten und                                                          Instrumente wieder beschafft werden.         

12. Februar 1964     Wolgang Dietzel übernahm die Leitung des Chores und leitet ihn bis heute.

1976                            Zum 50. Chorjubiläum gab es 16 Bläser im Reichenberger Posaunenchor.

Heute                         Zum Reichenberger Posaunenchor gehören 13 Bläser und ein Anwärter.

 


Bericht als PDF Download:

Download
Historie des Reichenberger Posaunenchores
Posaunen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 592.5 KB